ProKräuter
Aufgrund der 2G-Regel für unsere Gaststube und der winterlichen Wettervorhersage lassen wir Hoflokal dieses Wochenende (FR 26.11.21 bis SO 28.11.21) aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen. Wir bieten euch Take away am Freitag und Samstag von 17 bis 20 Uhr und am Sonntag von 11.30 Uhr bis 13.30 Uhr und 17 bis 19 Uhr an. Speisenbestellung telefonisch unter 08375-974623 oder per WhatApp unter +49 1515 6159266. Unser Hofladen ist am Freitag und Samstag von 14 bis 18 Uhr geöffnet. Hier gilt auch die FFP2-Maskenpflicht. Wir haben von Montag bis Donnerstag Ruhetag. In dieser Zeit produzieren wir unsere Produkte und packen für Euch auch gerne individuelle Weihnchtspräsente.

 

Kräuter, Mensch und Natur erleben

Unser Kräuterhof liegt in der Allgäuer Voralpenlandschaft auf 850 m Höhe -idyllisch im Außenbereich des Ortsteils Wengen in der Marktgemeinde Weitnau und umgeben von einer intakten Natur mit saftigen Wiesen und Wäldern.

Im Frühjahr 2003 haben wir mit dem Anbau von ausgesuchten Kräutern und Teepflanzen begonnen. Über fünfzig verschiedene Pflanzen, wie z.B. Melisse, verschiedene Minzearten, Thymian etc. haben wir in unserem Sortiment, die von uns selbst geerntet, getrocknet und weiterverarbeitet werden.

Durch den Um- und Ausbau des ehemaligen Landwirtschafts-gebäudes ist in der Zwischenzeit u.a. ein Hofladen, die Teestube und der Seminarraum entstanden und im August 2005 endlich wurden die Pforten unseres "gläsernen" Anbaubetriebs für Besucher geöffnet; "gläsern" deshalb, weil wir Ihnen die Möglichkeit geben möchten, die von uns angebotenen Waren vom Anbau über die Ernte bis hin zur Verarbeitung verfolgen zu können. Ihnen als Verbraucher möchten wir wieder mehr Bewußtsein für die Natur und die Qualität landwirtschaftlicher Produkte vermitteln.

Kräuter und vieles mehr können Sie bei uns in Seminaren, Kräuterwanderungen oder beim Probieren unserer Produkte in unserem Hoflokal erleben.

Was unterscheidet ProKräuter von Großvertreibern?

Der größte Teil der verarbeiteten Ware stammt von unseren unbelasteten Anbauflächen, der kleine Rest kommt aus Wildsammlungen von unserer 20 ha großen Betriebsfläche - teilweise weit ab von jeglicher Besiedlung. Den Sommer über unterstützen wir die Pflanzen nur mit rein biologischen Mitteln in ihrem Wachstum.

Aufgrund unserer Betriebshöhe von 850 m, sind die Pflanzen einer direkteren Sonneneinstrahlung ausgesetzt, welche sich natürlich positiv auf die Bildung der ätherischen Öle auswirkt. Vorausgesetzt das Wetter lässt es zu, werden die Pflanzen zum optimalen Zeitpunkt - größtenteils in Handarbeit - aufwändig geerntet und in unserem eigens dafür gebauten Trockenraum auf schonendste Weise getrocknet. Dieses Verfahren erhält das Aroma, also die ätherischen Öle, und Farbe nahezu vollständig. Aus auf diese Weise präparierten Erntegut werden dann unsere Produkte hergestellt. Der Unterschied der Qualität unserer handgefertigten Produkte zu industriell hergestellten Ware ist ganz deutlich zu sehen.